KLV Lüneburg Online
Startseite
Veranstaltungen
Ergebnisse
Top5
Bestenlisten
Rekorde
Ehrentafel
Vereine
Vorstand
Kontakt
Links
 




Willkommen auf der Website des KLV Lüneburg

Aktuelles 2018

29.09.

41. Lüchower Stunde

(Pressebericht LANDESZEITUNG vom 17. Oktober 2018)

Im Rahmen der 41. Lüchower Stunde löste Ursula Husmeier (MTV Amelinghausen) Bärbel Wiener als rekordhalterin im Stundenlauf und über 10.000 Meter ab. Sie benötigte als Siegerin für 10 km 54:56,4 Minuten, nach einer Stunde standen 10.865 m auf ihrem Konto. In der W60 gewann Ingrid Ott-Müller (MTV Amelinghausen) über 10.000 Meter (57:33,4) und im Stundenlauf (10.410).

Ergebnisse

30.09.

Werfertag in Winsen/Luhe

(Pressebericht LANDESZEITUNG vom 16. Oktober 2018)

Beim Werfertag in Winsen/Luhe katapultierte Karsten Knebel (TSV Adendorf) den Speer auf 50,30 Meter. Mit dieser neuen Kreisrekordweite ist der Adendorfer deutschlandweit Nummer 3 bei den Senioren M45.

Ergebnisse

22./23.09.

Fest der 1000 Zwerge in Hamburg

(Pressebericht LANDESZEITUNG vom 27. September 2018)

Zwei Kreisrekorde geknackt

Damian Leinhäuser und Jack Odysseus Foß trumpfen in Hamburg auf

Lüneburg. Das Fest der 1000 Zwerge in der Jahnkampfbahn in Hamburg zählt zu den größten Leichtathletikveranstaltungen in Deutschland. Auch zwei Lüneburger Nachwuchs-Leichtathleten ließen sich dieses fest am Ende der Freuluftsaison nicht entgehen und feierten noch einmal beachtliche Erfolge: Damian Leinhäuser (SV Scharnebeck) und Jack Odysseus Foß (TSV Adendorf) bestätigten ihre guten Saisonleistungen oder toppten sie sogar.

Damian Leinhäuser wollte bei der M10 zeigen, was er drauf hat und seinen eigenen Kreisrekord (1,26 m) im Hochsprung brechen. Er schaffte es, überquerte 1,34 m und holte sich mit fünf Zentimetern Vorsprung die goldene Zwergenmedaille.

Auch im Weitsprung stand er auf dem Podest. Mit 3,97 m stellte er in seinem letzten Versuch eine neue persönliche Bestleistung auf und erhielt dafür die Silbermedaille - mit 18 Zentimetern Rückstand auf den Sieger. Über 50 m sprintete er im Vorlauf 8,76 Sekunden, im Ballwurf erzielte er 25 m (17. Platz).

Der 13-jährige Jack Odysseus Foßließ seinen Konkurrenten im Diskuswurf nicht den Hauch einer Chance. Er schleuderte den 750 g schweren Diskus auf hervorragende 31,38 Meter. Mit fünf Metern Vorsprung zum Zweiten bestand nie Zweifel, wem der 1. Platz gebührt.

Im Stabhochsprung gelang Jack erstmals der Sprung über die 2-Meter-Marke. Mit 2,26 m gewann er die Silbermedaille mit Kreisrekord. Hätte es nicht geregnet, wären an diesem Tag wohl auch 2,40 m drin gewesen. Dass der Sieger, Jannik Meyer aus Holzminden, allerdings 2,66 m sprang, zeigt die Klasse des Wettbewerbs.

Zudem bewältigte er den 80-m-Hürdenlauf in der persönlichen Rekordzeit von 10,88 Sekunden, erkämpfte sich im Finale einen 8. Platz. Im Kugelstoßen kam er auf gute 9,64 Meter und Platz vier. upo


Jack Odysseus Foß (TSV Adendorf) stellte in Hamburg einen neuen Kreisrekord im Stabhochsprung in der M13 auf. Foto: privat

Ergebnisse Fest der 1000 Zwerge

16.09.

Kreismeisterschaften Langstaffeln in Amelinghausen

(Pressebericht LANDESZEITUNG vom 26. September 2018)

U12-Staffel auf Rang eins im Bezirk

Bei den Titelkämpfen der Langstaffeln in Amelinghausen ermittelten die Leichtathletik-Kreise Lüneburg und Harburg Land ihre Meister. 16 Staffeln gingen über 3 x 800 m an den Start. Die weibliche Staffel U16 der LG Nordheide war in 7:22,16 min die schnellst, setzte sich damit auf Platz eins der Landesbestenliste und qualifizierten sich für die deutschen Staffel-Meisterschaften.

Vom Gastgeber MTV Amelinghausen schaffte es die Mädchen-Kreismeister-Staffel U12 mit Annie Funke, Romy von Freytag-Bacmeister und Mareile Meyer in 9:24,32 Minuten auf Rang eins der Bezirksbestenliste. Die Jungen U12 (Bahne Ludolph, Mats Witte und Lennard Lukowitz) liefen die zweitbeste Zeit (9:11,59) im Bezirk Lüneburg.

Die weiteren Kreismeister im Überblick:
Männliche Jugend: U14: MTV Treubund Lüneburg (Julius Blicke, Pascal Könnecke, Florian Jonas) 8:42,77; U10: MTV Amelinghausen (Michel Butenhoff, Louis Exner, Elija Siggel) 10:40,50; U8: MTV Amelinghausen (Emil Weiß, Pius Grabowski, Hanno Ludolph) 11:16,45; U10: MTV Amelinghausen (Leonie Naujoks, Jella Gebhardt, Venna Rörup) 10:49,61.

Ergebnisse

16.09.

Werfertag in Oldendorf

(Pressebericht LANDESZEITUNG vom 24. September 2018)

Fünf Siege und ein Kreisrekord

Sein Metier sind die Wurfdisziplinen. Hier mischt der für den TSV Adendorf startende Jack Odysseus Foß regelmäßig im Vorderfeld mit. Auch beim Werfertag in Oldendorf (Landkreis Stade) zeigte der Bardowicker was er drauf hat: F ünf Siege und ein Kreisrekord gingen in der M13 auf sein Konto.

Im Hammerwerfen beförderte er das Wurfgerät auf 29,75 m und steigerte damit die alte Bestmarke von Jan-Merten Janowski (TSV Radbruch) aus dem Jahr 2010 um 18 Zentimeter. Den Speer ließ er auf starke 33,45 Meter (PB) segeln. Der 200-g-Ball landete bei 56,50 m, mit dem Diskus schaffte er 30,08 Meter, und die Kugel wuchtete er auf 9,76 Meter (KR: 11,95 m, PB: 10,01 m). Als Lohn für seine starken Leistungen wurde Foß in den D-Kader des niedersächsischen Leichtathletik-Verbandes berufen. upo

Ergebnisse

15.09.

Bezirksmeisterschaften 10.000 m in Unterlüß

(Pressebericht LANDESZEITUNG vom 26. September 2018)

Bei den Bezirksmeisterschaften über 10.000 Meter in Unterlüß holte Ursula Husmeier vom MTV Amelinghausen in 56:56,44 Minuten den Titel der W65. Vereinskollegin Ingrid Ott-Müller lief in 57:49,81 Minuten zu Platz zwei in der W60.

Ergebnisse

09.09.

Kreisvergleich "Heide" in Winsen/Luhe

(Pressebericht LANDESZEITUNG vom 22. September 2018)

Nachwuchs trumpft auf

U12-Team überzeugt beim Kreisvergleich

Lüneburg.
Zum Abschluss der Bahnsaison traf sich der Leichtathletik-Nachwuchs des Heidebezirks aus den Kreisen Heidekreis, Lüchow-Dannenberg, Harburg, Celle, Uelzen und Lüneburg zu ihrem traditionellen Kreisvergleich in Winsen/Luhe. Ausgeschrieben waren Mehrkämpfe sowie 800 Meter.

Für die beste Platzierung sorgte das Team der U12 mit einem erfreulichen dritten Platz hinter Harburg und Celle. Hier glänzte vor allem der zehnjährige Lennard Lukowitz vom MTV Amelinghausen mit seinem ersten Platz über 800m in starken 2:53,86 Minuten (PB).

Justus Geduhn (TSV Adendorf) erlief sich in der M11 den dritten Rang in 2:57,85 Minuten. Damian Leinhäuser (SV Scharnebeck) wurde mit 961 Punkten Dritter im 3-Kampf der M10, Paul-Eric Mattfeld (MTV Trb.) Vierter (978 Punkte) in der M11.

Bei den Mädchen lieferte Emma Müller (MTV Trb.) in der W10 ein gut eingeteiltes 800m Rennen und landete mit neuer persönlicher Bestleistung von 2:59,60 Minuten auf dem vierten Platz. Beste Dreikämpferin der Mannschaft war Mareile Meyer (MTV Amelinghausen) mit 1076 Punkten. Sie stach vor allem mit der schnellsten 50m Zeit (7,90 Sekunden) der W10 heraus. Auch Lolle Sandmeister vom MTV Treubund Lüneburg punktete über 50m in starken 7,92 Sek.

m 800m-Rennen der W11 legte Anouk Sawinski (MTV Trb.) in 3:03,81 Minuten einen starken Endspurt hin, was ihr den dritten Rang einbrachte.

Die U14-Mannschaft belegte den vierten Rang. In der M13 überzeugte einmal mehr Jack Odysseus Foß (TSV Adendorf) mit seinem dritten Platz im 4-Kampf mit 1590 Punkten. So weit wie er - 49,50m - warf kein anderer Athlet der U14 und im Hochsprung übersprang er 1,36m.

Viertbester 4-Kämpfer war mit 1517 Punkten Jonas Schöbel von der SV Scharnebeck. Er überzeugte vor allem im Hochsprung mit guten 1,40m. Jonas Florian (MTV Trb./M12) zeigte eine starke Leistung im 800m-Lauf in 2:44,51 Minuten und wurde Vierter. Auch sein Vereinskollege Julius Blicke (M13) zeigte ein beherztes Rennen und erlief in 2:46,44 Minuten und neuer persönlicher Bestleistung den sechsten Rang. Bei den Mädchen punkteten vor allem die 800m Läuferinnen. Lisanne Boese (MTV Trb.) lief in 2:54,85 Minuten auf den vierten, Swantje Völzke (TSV Adendorf) in 3:00,34 Sek. auf den sechsten Rang, beide in der W13.

Die U16-Mädchen schlugen sich trotz des letzten Platzes wacker. Leah Wurmstädt lief die 100m in 13,98 sec (PB); Jona Hoek sprang 3,99m weit und 1,32 m hoch, Johanna Feil erzielte über 800m in 2:48,43 Sek. persönliche Bestleistung. upo

Ergebnisse

02.09.

Lübecker Sprungmeeting

(Pressebericht LANDESZEITUNG vom 06. September 2018)

Vier neue Bestmarken im Kreis

Lüneburg. Gleich vier neue Kreisrekorde schafften die Lüneburger Leichtathleten. Beim Lübecker Sprungmeeting verbesserte Yannis Günther (MTV Treubund) seinen eigenen Kreisrekord im Hochsprung. Der 16-Jährige steigerte die U18-Bestmarke um zwei Zentimeter auf 1,84 Meter und siegte in einem spannenden Wettbewerb vor Felix Jonathan Fengler (1,80 Meter, LG Nordheide).

Bei den Blockmehrkämpfen des VfL Lingen setzte sich Jack Odysseus Foß (TSV Adendorf) mit neuer Rekordpunktzahl im Block Lauf (M13) durch. Mit 11,20 Sekunden über 75 Meter, 11,29 Sekunden über 60 Meter Hürden, 4,14 Meter im Weitsprung, 51,00 m mit dem 200-g-Ball und abschließenden 2:42,61 Minuten über 800 Meter verbesserte Foß den Kreisrekord (Yannik Münzenberg, TSV Adendorf, 2005) um einen Zähler auf 2.021 Punkte.

Der dritten und vierten Kreisrekord stellte Ursula Husmeier vom MTV Amelinghausen auf. Sie siegte bei der Laufserie der LG Nordheide in der Altersklasse W65 über 5000 m (26:32,88 Minuten) und 1500 m (7:15,09 Minuten)  und löste mit ihren Zeiten Bärbel Wiener (27:55,62/7:44,7) als Nummer eins ab. upo

Ergebnisse Lübecker Sprungmeeting
Ergebnisse Blockwettkampf U14 in Lingen
Laufserie LG Nordheide Teil 2
Laufserie LG Nordheide Teil 3

02.09.

DM 10 km in Bremen (Nachtrag)

Schulte gewinnt DM-Silber

(Pressebericht LANDESZEITUNG vom 07. September 2018)

Bei der deutschen Straßen-Meisterschaft über 10 km in Bremen wurde Burkhard Schulte vom VfL Lüneburg in der M75 Zweiter in 51:09 Minuten.

Weitere Ergebnisse: M80: 5. Wilhelm Vogt (LG Lüneburg) 56:08, W65: 5. Ingrid Ott-Müller (MTV Amelinghausen) 59:00, W60: 6. Ursula Husmeier (MTV Amelinghausen) 56:55.


"Silber fühlt sich gut an" - Jürgen Schulte (VfL Lüneburg) wird deutscher Vizemeister im 10km-Straßenlauf der M75. Foto: privat

02.09.

DM 10 km in Bremen

(Pressebericht LANDESZEITUNG vom 06. September 2018)

Bezirksrekord für Frauen-Trio

LSV-Läuferinnen trumpfen bei DM auf

Lüneburg. Eine DM um die Ecke? Nicht ohne die Athleten der Lüneburger SV - acht Läufer gingen bei strahlendem Sonnenschein am Bremer Weserstadion bei den deutschen Meisterschaften über 10 Kilometer auf der Straße an den Start. Viermal ging's über ein 2,4-Kilometer langes Teilstück am Wasser entlang, und dann wieder zurück zum Stadion. Zuerst starteten die männer. Leo Bockelmann, der nicht ganz zufrieden war mit seiner Leistung und sicher noch einen drauf packen könnte, kam als erster Lüneburger in 34:37 Minuten ins Ziel. Ihm folgte Rainer Jahnke, der in 35:10 Minuten 6. in der M45 wurde. Bernd Burmeister brauchte 35:36, Christoph Meyer 35:59 Minuten (9. in der M40).

Schnellste Frau war Lisa Feuerherdt, sie rannte starke 38:24 Minuten und damit unter die ersten 50 bei den Frauen. Lara Predki blieb in 39:58 knapp unter 40 Minuten, Kathrin Bensemann sicherte sich nach langer Wettkampf-Pause in 40:32 Minuten einen 4. Platz in der W40. Madeleine Ulbrich lief 47:25 Minuten.

Die addierten Zeiten von Lisa, Lara und Kathrin bedeuteten Gesamtplatz 16 und neuen Bezirksrekord, den das Trio um 38 Sekunden auf 1:58:54 Stunden verbesserte. lz

Ergebnisse

25.08..

Kreismeisterschaften Mehrkampf in Adendorf

(Pressebericht LANDESZEITUNG vom 06. September 2018)

Damian knackt Hochsprung-Rekord

Mehrkämpfer aus dem Kreis meistern in Adendorf etliche Hürden

Adendorf. Nach den Ferien und entsprechend wenig Training gelangen den hiesigen Mehrkämpfern bei den Kreismehrkampfmeisterschaften in Adendorf gute Ergebnisse.

Allen Grund zur Freude hatte Damian Leinhäuser (M10) von der SV Scharnebeck. Er verbesserte den 25-Jahre alten Hochsprung-Kreisrekord von 1,25 m (Jan Jünemann, VfL Bleckede) auf 1,26 m und war damit auch im Vierkampf mit 1.221 Punkten der Beste (50 m: 9,16 s, Weit: 3,95 m, Ball: 30,50 m). Im Dreikampf hatte Lennard Lukowitz vom MTV Amelinghausen klar die Nase vorn (8,43, 3,64, 35,00).

Jack Odysseus Foß (M13, TSV Adendorf) überragte im Ballwurf (57m, PB), im Weitsprung (4,18 m, PB), im Hochsprung (1,40 m, PB) und über 75 m (10,95 sec) und war unschlagbar im Drei- (1.274 Punkte) und Vierkampf (1.701 Punkte).

Nando Hölscher (M11, VfL Bleckede) lief bei den Jungen mit 8,12 sec die schnellste 50-m-Zeit. Nach 3,84 m im Weitsprung und 33,50 m im Ballwurf ließ er auch im Dreikampf keinen Konkurrenten mehr an sich vorbei.

Noch schneller war Mareile Meyer (W10/MTV Amelinghausen). Mit 7,82 sec blieb sie als Einzige unter der 8-Sekunden-Marke. Nach 3,82 m im Weitsprung, 21,00 m im Schlagballwurf und 1,16 m im Hochsprung landeten 1.121 Punkte auf ihrem Dreikampf- und 1.409 Punkte auf ihrem Vierkampf-Konto. Damit siegte sie vor Lolle Bo Sandmeister vom MTV Treubund (8,08, 3,47, 1,16, 21,00). upo

Jack Odysseus Foß (LG Lüneburg/TSV Adendorf) überzeugte im Drei- und Vierkampf der M13. Foto: privat Damian Leinhäuser (SV Scharnebeck) erzielte einen neuen Kreisrekord im Hochsprung der M10. Foto:privat

ÜBERSICHT DER KREISMEISTER

Doppel-Kreismeister

M12: Elias Lukowitz/MTV Amelinghausen (11,82, 3,92, 1,16, 34,00)
M13: Jack Odysseus Foß /TSV Adendorf (10,95, 4,18, 1,40, 57,00)
W10: Mareile Meyer/MTV Amelinghausen (7,82, 3,82, 1,16, 21,00)
W11: Noura Götzner/MTV Treubund (8,25, 3,54, 1,16, 25,00)
W12: Fiene Maj Fuhrken/MTV Treubund (11,48, 3,90, 1,20, 16,00)
W13: Lotte Schöndube/MTV Amelinghausen (12,23, 3,64, 1,20, 28,00)

Kreismeister Dreikampf (50/75m, Weit, Ball)

M6: Wilhelm Mattfeld/MTV Treubund (12,12 – 2,04 – 9,00)
M7: Arvid Seedorf/TSV Adendorf (9,74 – 2,31 – 15,50)
M8: Joshua Raudies/MTV Treubund (9,01, 3,14, 33,00)
M9: Elija Siggel/MTV Amelinghausen (8,72, 3,14, 28,50)
M10: Lennard Lukowitz/MTV Amelinghausen (8,43, 3,64, 35,00)
M11: Nando Hölscher/VfL Bleckede (8,12, 3,84, 33,50)
W7: Johanna Papadopoulus/MTV Amelinghausen (11,51, 1,93, 7,50)
W8: Carolin Perplies/TSV Adendorf (9,35, 2,95, 15,00)
W9: Leonie Naujoks/MTV Amelinghausen (8,75, 3,15, 17,50)
WJ U18: Lea Köhler/SV Scharnebeck (15,99, 3,71, Kugel (3kg): 7,86)

Kreismeister Vierkampf (50/75m, Weit, Hoch, Ball)

M10: Damian Leinhäuser/SV Scharnebeck (9,16, 3,95, 1,26, 30,50)
M11: Maarten Wöbcke/TSV Adendorf (8,31, 3,72, 1,20, 30,50)
W14: Valentina Hedder/MTV Amelinghausen (16,16, 3,68, o.g.V., 5,98)

Fünfkampf (100m, Weit, Kugel (6kg), Hoch, 400m)

U20: Niklas Wilcken/MTV Treubund (13,36 (+1,7), 4,45, 6,16, 1,44, 1:02,03)

Ergebnisse KM Mehrkampf

15.08.

Laufserie (Teil 1) der LG Nordheide in Winsen/Luhe

(Pressebericht LANDESZEITUNG vom 22. August 2018)

Erfolgreiche Premiere für Svea Timm

LSV-Athletin holt Kreismeistertitel über 5000 Meter bei der Laufserie in Winsen

Winsen. Zum Auftakt der Laufserie der LG Nordheide, die auch als Kreismeisterschaften dienten, trumpften in Winsen auch einige hiesige Athleten auf - besonders über die 5000 Meter.

So lief der gebürtige Lüneburger Fynn Paul Timm (früher LG Lüneburg, nun Hamburg Running) ein einsames Rennen und konnte, bis auf die Zweit- und Drittplatzierten Gerrit Kröger (TSV Kronshagen/Kieler TB, 16:13,76) und Leo Bockelmann (Lüneburger SV, 16:23,98), alle überrunden. Im Ziel wurde eine Zeit von 15:17,59 Minuten für ihn gestoppt.

Nun ist Timm wieder zurück in Jacksonville/USA, wo er an der University of North Florida studiert und jetzt die Vorbereitung auf die Crosslaufsaison beginnt.

Einen sehr starken Lauf lieferte auch Svea Timm von der Lüneburger SV. Die U18-Athletin hat erst in diesem Jahr mit ernsthaftem Training begonnen und bereits bei den deutschen Jugendmeisterschaften über 3000 m teilgenommen, dort den 12. Platz belegt. Ihren ersten 5000-m-Lauf beendete sie nun nach 18:38,75 Minuten. Natürlich gewann sie damit auch den Kreismeistertitel.

Über 2000 Meter trumpfte beim Lauf der U16 und U14 Brian Lakämper (LG Nordheide), Sohn vom MTV-Treubund-Trainer Olaf Lakämper, auf. Er lief in 6:49,19 Minuten ein ähnlich einsames Rennen wie Timm und Timm.

Weitere Kreismeister wurden über 5000 m: M30 Bernd Burmeister (Lüneburger SV) 17:28,18, M45: Jörg Brötzmann 21:37,39, M55: Peter Boysen (beide TSV Bienenbüttel) 20:49,09, M70: Dieter Gerner 31:47,89, M80: Wilhelm Holle 27:57,66, W35: Alexandra Subke (alle LG Lüneburg) 20:48,90, W60: Ingrid Ott-Müller 28:22,11, W65: Ursula Husmeier (beide MTV Amelinghausen) 26:32,88. upo

Laufserie LG Nordheide Teil 1

04.08.

DM Wurf-Mehrkampf Senioren in Zella-Mehlis

(Pressebericht LANDESZEITUNG vom 16. August 2018)

Petersen und Blecher nicht zufrieden

Lüneburg. Von den Deutschen Senioren Wurf-Mehrkampfmeisterschaften der Senioren in Zella-Mehlis kehrten Carola Petersen und Hans-Joachim Blecher (beide LG Lüneburg/TSV Adendorf) ohne Medaillen heim.

Carola Petersen verpasste das Podest äußert knapp und musste sich in der Altersklasse W60 mit dem vierten Platz (der Holzmedaille) begnügen. Sie startete in den Wettkampf mit nicht wunschgemäßen 9,98 m im Gewichtwurf (Kreisrekord W60). Es folgten 24,25 m im Hammerwurf und katastrophale 8,60 m im Kugelstoßen. Im Diskuswurf standen nach drei Versuchen 23,64 m zu Buche und zum Abschluß landete der Speer bei 18,60 m. Das waren in der Endabrechnung 3.077 Punkte (Kreisrekord W60), 25 Punkte zu wenig für den erhofften Podestplatz.

Für Vereinskamerad Hans-Joachim Blecher (M75) lief es auch nicht viel besser. Gleich in der ersten Disziplin, dem Hammerwerfen, blieb er ohne gültigen Versuch, erreichte aber mit 9,56 m im Kugelstoßen, 24,24 m im Diskuswerfen, 22,96 m im Speerwerfen und 11,56 im Gewichtwerfen noch den 7. Platz. Blecher sammelte 2.429 Punkte, blieb damit weit unter seinen Möglichkeiten. upo

Ergebnisse

25./26.05.

LM Hammerwurf Senioren in Salzgitter-Bad
LM Senioren in Schöningen

(Pressebericht LANDESZEITUNG vom 31. Mai 2018)

Gelungener Saisoneinstieg

Dreifach-Triumpf für Brigitte Heidrich. Auch Carola Petersen ist zufrieden

Lüneburg. Neun Titel und acht zweite Plätze gab es für sechs hiesige Leichtathletik-Senioren bei den Niedersachsenmeisterschaften in Schöningen und Salzgitter Bad, wo die Hammerwurf-Wettbewerbe stattfanden.
"Saisoneinstieg gelungen", freute sich Brigitte Heidrich vom TSV Adendorf über ihre Ergebnisse. Auf ihren Paradedisziplinen über 100 m (14,47 sec), 200 m (29,33 sec) und 400 m (68,95 sec) ließ Heidrich nichts anbrennen und machte das Titel-Triple in der W55 perfekt.
Carola Petersen (TSV Adendorf/W60) ist nach ihrem schweren Sportunfall noch nicht wieder auf gewohnten Level, fuhr aber Siege im Hammerwurf (24,38 m/Kreisrekord) und im Diskuswurf (23,50 m) ein. Glücklich war sie über ihre 9,64 m im Kugelstoßen. Damit steigerte Petersen ihre Saisonbestleistung um 69 cm, gewann die Silbermedaille und verbesserte den Kreis- und Bezirksrekord.

Schöning glänzt als Doppelsieger

Auch Karsten Schöning (SV Karze/M45) glänzte als Doppelsieger mit der Kugel (12,69 m) und dem Diskus (35,15 m). Hammerwurf-Spezialist Horst Baumgarten (M80) vom TSV Radruch ließ sich den Titel in "seiner Disziplin" nicht nehmen und siegte mit 36,36 m. Die Form stimmte auch bei Dorit Stehr vom MTV Amelinghausen. Sie holte in der W60 einmal Gold (200m: 34,61 sec) und dreimal Silber (100 m: 16,87 m, 400 m: 81,67 sec, 800 m: 3:16,47 min). Gleich viermal auf dem zweiten Podestplatz landete Hans-Joachim Blecher (TSV Adendorf) mit dem Hammer (26,79 m), der Kugel (9,51 m), dem Diskus (26,46 m) und dem Speer (28,25 m). upo


Brigitte Heidrich (l.) und Carola Petersen sahnten bei den Landesmeisterschaften ordentlich ab. Foto: privat

Ergebnisse Senioren in Schöningen
Ergebnisse Hammerwurf Senioren in Salzgitter-Bad

22.04.

Hammerwurfturnier in Lüchow

(Pressebericht LANDESZEITUNG vom 28. April 2018)

Horst Baumgarten (TSV Radbruch) belegte bei einem Hammerwurfturnier in Lüchow mit 35,37 m den zweiten Platz hinter dem aktuellen Europameister der Altersklasse M80, Lothar Huchthausen aus Arneburg, der 39,60 m erzielte.

Ergebnisse

21.04.

Regionsmeisterschaften in Winsen (KM Harburg-Land, Lüneburg, Celle)

(Pressebericht LANDESZEITUNG vom 27. April 2018)

Yannis Günther setzt Ausrufezeichen

Der MTV-Leichtathlet überzeugt bei den Meisterschaften der Region in Winsen

Lüneburg. Trotz besten Leichtathletikwetters war die Beteiligung bei den Regionsmeisterschaften (gemeinsame Kreismeisterschaften der Kreise Harburg-Land/Lüneburg/Celle) in Winsen recht mager. Die Lüneburger Teilnehmer (8) waren fast an einer Hand abzuzählen.
Doch dafür setzte Yannis Günther gleich mal ein dickes Ausrufezeichen. Der junge Hochspringer vom MTV Treubund holte sich mit einer wirklich beachtlichen Leistungssteigerung den Regionsmeistertitel. Der 16-Jährige meisterte 1,81 Meter und steigerte seine persönliche Bestmarke um elf Zentimeter und blieb damit auch sechs Zentimeter über der Vorgabe des NLV für die Landesmeisterschaften in Papenburg.
Weiter sicherte er sich in der U18 den Kreismeistertitel im Weitsprung (5,26 m) und Platz zwei über 100 m (12,89 Sekunden). Schneller war Marc Päpper (12,79) von der SV Scharnebeck, der sich auch den Regionsmeistertitel über 200 m (26,22) nicht nehmen ließ.
In der U20 sicherte sich Karl Horstmann vom TSV Adendorf den Gesamt-Titel im Kugelstoßen (10,49 m) und war auch Kreisbester im Diskuswurf (28,09 m). Mittelstreckler Jakob Bresser (MTV Treubund) nutzte erfolgreich die 100 m (12,26 sec) und 200 m (24,61 sec) als Vorbereitung auf seine Spezialstrecke, den 800-m-Lauf. In der Männerklasse lag Mehrkämpfer Gerrit Spiller trotz reduzierten Trainings vier Mal im Kreis LG vorne: über 100 m (11,78 sec), 200 m (24,20 sec), im Weitsprung (5,43 m) und im Kugelstoßen (10,53 m).
Für alle Frauen über 800 Meter unschlagbar war Lara Predki von der Lüneburger SV. Sie benötigte nur 2:20,14 Minuten. In der W60 sahnte Dorit Stehr vom MTV Amelinghausen gleich fünf Regionsmeistertitel mit jeweils Kreisrekord ab: Über 100 m (16,86 sec), 200 m (36,16 sec), 800 m (3:42,44 min), im Hoch- (1,10 m) und Weitsprung (3,35 m). Nur im Kugelstoßen (7,23 m) musste sie sich Carola Petersen vom TSV Adendorf geschlagen geben, die mit 8,95 m ihren Kreisrekord erneut um drei Zentimeter steigerte. Regionsmeisterin mit Rekord wurde sie auch im Diskuswurf (25,16 m). lz


Yannis Günther, Leichtathlet vom MTV Treubund, holte sich zwei Kreismeistertitel Foto: privat

Ergebnisse

22.04.

Landesmeisterschaften 10 km Straße in Uelzen

(Pressebericht LANDESZEITUNG vom 26. April 2018)

Ein super Gefühl für Mattis Dietrich

Uelzen. Zwei Kreisrekorde, je viermal Einzel- und Mannschaftsgold, dazu fünf Silber- und Bronzemedaillen - das ist das herausragende Resultat der hiesigen Läufer bei den Landesmeisterschaften in Uelzen.
Schnellste Lüneburgerin war Lisa Feuerherdt von der LSV, die Sechste in der Hauptklasse wurde und in 39:03 Minuten den erst vier Wochen alte Kreisrekord ihrer Mannschaftskameradin Lara Predki um fünf Sekunden verbesserte. In der Mannschaftswertung steigerten Feuerherdt, Predki (9. Platz Hauptklasse/39:54) und Olga Köppen (2. W40/40:35) als Gesamtsiegerinnen auch noch den vor zwei Jahren in anderer LSV-Besetzung aufgestellten Kreis- und Bezirksrekord um elf Sekunden auf 1:59:32 Stunden.
Als Einzelsieger standen Philipp Letzgus (LSV/M30) mit 33:05 Minuten, Mattis Dietrich (LSV/MJU20) mit 36:12, Bärbel Wiener (MTV Amelinghausen/W75) mit 1:07:34 Stunden und Wilhelm Vogt (LG Lüneburg-TSV Adendorf/M80) mit 58:53 ganz oben auf dem Treppchen. Für den 17-jährigen Mattis Dietrich war es der erste Titel: "Nach der zweiten von vier Runden fiel es mir ganz schön schwer, das gute Tempo zu halten, aber ich habe mich irgendwie durchgekämpft. Landesmeister zu werden, ist ein super Gefühl."

In der Teamwertung M30/35 gab es einen LSV-Doppelsieg. Mit acht Minuten Vorsprung siegten Philipp Letzgus, Markus Lindner und Kersten Jäkel (1:42:49) vor der 2. Mannschaft mit Torsten Wolf, Bernd Burmeister und Dennis Lauterschlag (1:50:40). Letzgus, Lindner (34:17) und Leo Bockelmann (34:19) wurden zudem Dritter in der offenen Mannschaftswertung (1:41:41).
Die Seniorinnen W60 vom MTV Amelinghausen ergatterten in 2:59:47 Stunden mit Monika Dreyer (3. W60/57:34), Ingrid Ott-Müller (4. W60/59:17) und Ursula Husmeier (2. W65/62:56) die Meisterschaft W50 +. „Der dreifache Wilhelm“ von der LG Lüneburg mit Vogt, Vorrath (3. M75/61:32) und Holle (3. M80/66:05) siegte in der M 70+ in 3:06:30 Stunden.
Vizemeister wurden in der M30 Markus Lindner in 34:17 Minuten und in der M35 Sven Behrend (beide LSV) in 40:37 Minuten.
Alexandra Subke (MTV Treubund) freute sich in der W35 ebenfalls über die Bronzemedaille (47:02). lz


Monika Dreyer, Ursula Husmeier, Bärbel Wiener und Ingrid Ott-Müller (v.l.) gewannen je einen Titel in Uelzen. Foto: privat

Ergebnisse

14.04.

Werfertag in Adendorf

(Pressebericht LANDESZEITUNG vom 21. April 2018)

Foß trotzt schlechtem Wetter

Beim Werfertag in Adendorf. der bei Nieselregen und wenig freundlichen Temperaturen stattfand, trumpfte Jack Foß vom TSV Adendorf im Wurf-Mehrkampf auf. Mit 1807 Punkten erreichte er in der Altersklasse M13 das beste Resultat, war unschlagbar mit der Kugel (8,78 m), Im Diskuswurf (29,47 m), im Speerwurf (27,42 m) und im Ballwurf (52,00 m). Einen Kreisrekord stellte Carola Petersen auf. Sie löschte mit 8,92 m im Kugelstoßen der Altersklasse W60 den 27 Jahre alten Rekord von Wilma Cohrs (SV Scharnebeck/7,55 m) aus.

Ergebnisse

14.04.

Bahneröffnungssportfest in Dülmen

(Pressebericht LANDESZEITUNG vom 21. April 2018)

Predki läuft über 1500 Meter Bestzeit

Es ist ihr Jahr: Nach Bestzeit über 800 Meter und 10 Kilometer Straße ist nun auch über 1500 Meter die bestmarke geknackt. Beim Sportfest in Dülmen lief Lara Predki von der Lüneburger SV starke 4:47,86 Minuten - und verbesserte bei perfekten Bedingungen ihre bestzeit um fast 15 Sekunden. Dabei wurde sie mit einem Vorsprung von acht Sekunden klar Erste. "Lara ist absolut konstant gelaufen, hatte keinen Einbruch und hat den Lauf klar dominiert", freute sich auch Trainer Dennis Lauterschlag.

Ergebnisse

08.04.

DM Halbmarathon in Hannover

(Pressebericht LANDESZEITUNG vom 21. April 2018)

LSV-Läufer kämpfen sich durch

Der plötzliche Frühlingsausbruch machte den Läufern der Lüneburger SV bei den Deutschen Meisterschaften im Halbmarathon ganz schön zu schaffen und sorgte merklich für Einbußen bei den Laufzeiten. Durchgekämpft haben sich die LSVer dennoch. Patrick Kaczynski (1:17:05 Stunden), Jonathan Hunger (1:18:40) und Leo Bockelmann (1:18:55) wurden im Team 17. (3:54:40) von 89 Mannschaften. Für die LSV-Frauen ging Neuzugang Dörte Zimmermann an den Start, sie lief gute 1:32:01. Maelene Henschen benötigte 1:37:27. Lisa Feuerherdt nahm - unterstützt von Christoph Meyer - die 10-km-Strecke in Angriff, litt ebenfalls unter den Bedingungen, lief 42:21 Minuten.

Ergebnisse

19.-24.03.

Senioren-Hallen-Europameisterschaften in Madrid (Spanien)

(Pressebericht LANDESZEITUNG vom 7. April 2018)

Dorit Stehr holt Silber bei der Senioren-EM

Amelinghausen. Mit einer Medaille im Gepäck kehrte Dorit Stehr glücklich von den Leichtathletik-Europameisterschaften der Senioren in Madrid zurück. Die für den MTV Amelinghausen startende W60-Athletin gewann mit der deutschen 4x200-m-Staffel Silber in 2:16,86 Minuten hinter Großbrittanien, das mit 2:00,37 einen neuen W60-Weltrekord aufstellte. Dritte wurden die Spanierinnen.
Dorit Stehr ging mit Karin Grummert, Rita Schubert und Gisela Pletschen an den Start. Die beiden Letztgenannten und die Amelinghausenerin kamen im Einzel jeweils ins Halbfinale, legten da schon den Grundstein für den Teamerfolg zwei Tage später. "Es ist immer eine Ehre, am letzten Wettkampf-Tag ins Staffelteam aufgenommen zu werden", so eine über die Silbermedaille begeisterte Dorit Stehr. "Ich habe mich so darüber gefreut. Und hinterher sind wir zum Feiern in eine Tapas-Bar gegangen." Da Dorit Stehr drei Jahre in Spanien lebte und Madrid kennt, genoss sie das "Heimspiel" natürlich sehr.
Neben den 200 Metern nahm sie auch an den W60-Läufen über 60, 400 und 800 Meter teil, ihre beste Platzierung war hier Platz neun über 400 m in 1:19,46 Minuten. upo


Dorit Stehr holt bei der Senioren-EM die Silbermedaille mit der 4x200-m-Staffel. Foto: privat

Ergebnisse

24.03.

BM 10 km Straßenlauf in Wustrow

(Pressebericht LANDESZEITUNG vom 27. März 2018)

Lara Predki in Topform zum Titel

Lüneburg. Mit neuem Kreisrekord stürmte Lara Predki (Lüneburger SV) an die Spitze des Bezirks. Bei den Titelkämpfen in Wustrow gewann sie im 10-km-Straßenlauf in 39:08 Minuten und verbesserte den sieben Jahre alten Rekord von Julia Moysich gleich um 22 Sekunden - ein gelungener Test für die Landesmeisterschaften am 22. April in Uelzen.
Gezogen wurde Lara Predki von ihrem Coach Dennis Lauterschlag, der bei den Männern in 39:09 Dritter wurde. Wilhelm Vorrath (MTV Treubund) setzte sich in der M75 in 59:46 Minuten durch. Wilhelm Vogt (TSV Adendorf) sicherte sich den Titel in der M80 in 59:32 Minuten vor seinem Vereinskameraden Wilhelm Holle (1:03:57). Die drei Wilhelms gewannen zudem für die LG Lüneburg die Teamwertung M70 und älter. saf

Ergebnisse

10.03.

DM Cross in Ohrdruf

(Pressebericht LANDESZEITUNG vom 17. März 2018)

Bei den deutschen Cross-Meisterschaften in Ohrdruf über 5,2 km wurde Jakob Wurmstädt vom MTV Treubund in der MJ U18 in 16:20 Minuten 41. In der W60 wurde Dorit Stehr (MTV Amelinghausen) Siebte in 29:57 Minuten.

Ergebnisse

02.-04.03.

DM Senioren Halle und Winterwurf in Erfurt

Baumgarten gewinnt Bronze bei Senioren-DM

(Pressebericht LANDESZEITUNG vom 13. März 2018)

Horst Baumgarten aus Radbruch holte in Erfurt bei den deutschen Senioren-Meisterschaften im Hammerwurf der M80 die Bronzemedaille mit 36,41 m. Vor dem Vierten hatte er satte zwei Meter Vorsprung. Die Amelinghausenerin Dorit Stehr wurde Sechste in der W60 über 400 m, Achte über 800 m und Zehnte über 200 m.

Ergebnisse

10./11.02.

NDM Winterwurf in Berlin

Baumgarten doppelt vorne

(Pressebericht LANDESZEITUNG vom 15. Februar 2018)

Der Radbrucher Horst Baumgarten (LG Lüneburg) wurde zweimal Erster bei den Norddeutschen Senioren-Meisterschaften in Berlin. In der M80 siegte er im Hammerwurf mit starken 36,04 m und im Speerwurf mit 22,72 m.

Ergebnisse

10.02.

Crosslauf-Landesmeisterschaften in Löningen

LSV-Frauen mit mannschaftlicher Geschlossenheit zum Titel

(Pressebericht LANDESZEITUNG vom 22. Februar 2018)

Lüneburg. Das war schon eine ganz spezielle Atmosphäre: Unter Flutlicht wurden in Löningen die Cross-Landesmeisterschaften ausgetragen. Und die Bedingungen lagen den Athleten der Lüneburger SV, die einige Podestplätze absahnten.
Über den Landesmeistertitel freuten sich Lisa Feuerherdt, Olga Köppen und Lara Predki. Erstere wurde Gesamtvierte über die 3700 Meter lange Strecke in 14:51 Minuten, kurz darauf kamen Olga Köppen (6. in 15:11 und Erste in der W40) und Lara Predki (7. in 15:12) ins Ziel.
Christoph Meyer wurde in 13:12 Minuten Landesmeister in der M40. Dennis Lauterschlag wurde Dritter (13:36), Bernd Burmeister Fünfter (14:21) in der M30. Das Trio wurde in der Teamwertung Siebter.
Stark präsentierten sich auch die Jugendlichen. In der MU18 wurde Jakob Wurmstädt (LG) in 13:46 Fünfter, Matthis Dietrich (LSV) in 13:50 Siebter. Samuel Wurmstädt (LG) erreichte in der MU20 in 13:25 den fünften Platz.
Das Trio des MTV Amelinghausen mit Dorit Stehr, Monika Dreyer und Ingrid Ott-Müller gewann den Titel in der W60. Dritte in der W35 wurde Alexandra Subke (17:28).
Der Adendorfer Wilhelm Holle benötigte für die 6750 Meter 48:11 Minuten und gewann den Titel in der M80. lz

Ergebnisse

04.02.

BM Crosslauf in Zeven

(Pressebericht LANDESZEITUNG vom 10. Februar 2018)

Elf Titel bei Schnee und Matsch

Der Crosslauf ist eine Domäne der heimischen Leichtathleten

Lüneburg. 19 Aktive aus dem Kreis gingen bei den Bezirksmeisterschaften im Crosslauf in Zeven an den Start, elf Titel sprangen dabei heraus. Besonders erfolgreich war die Lüneburger SV, die mit Rückkehrerin Lisa Feuerherdt auch die schnellste Frau im Feld über 3700 Meter stellte. Kurze knackige Anstiege durch Schnee und Matsch kennzeichneten den Wettkampf.
Feuerherdt erreichte nach 14:21 Minuten das Ziel. Nur 50 Sekunden langsamer war ihre Vereinskameradin Olga Köppen, die Gesamt-Dritte und Meisterin der Altersklasse W40 wurde. Zusammen mit Viktoria-Louise Tietz (16:45) reichte es für die schnellen Lüneburgerinnen auch zum Mannschaftstitel. Den eroberte in der W60 das Trio des MTV Amelinghausen mit Dorit Stehr, Monika Dreyer und Ingrid Ott-Müller.
Bei den Männern setzten sich gleich vier LSVe4r in ihren Altersklassen durch: Christoph Meyer (M40) in 12:51, Kersten Jäkel (M30) in 13:01, Mattis Dietrich (Jugend U18) in 13:13 und Jörg Deumann (M50) in 14:39. Jäkel wurde zudem mit Bernd Burmeister und Sven Behrend Teamsieger in der M30/35. Den einzigen Sieg für die LG Lüneburg erkämpfte sich in guten 13:01 Samuel Wurmstädt (MTV Treubund) bei der Jugend U20. Sein Bruder Jakob wurde in der U18 Zweiter in 13:23.
Zweite bei den gleichaltrigen Mädchen wurde Marieke Bresser von der LG in 15:53. In der Frauen-Hauptklasse wurde Milena Eimann Vierte in 15:55, ihre LG-Teamkameradin Hanna Maria Loos Sechste in 16:05.
Bereits am heutigen Sonnabend stehen die Landesmeisterschaften an, die in Löningen stattfinden. Wiederum haben 19 Teilnehmer aus der Region gemeldet. lz


Samuel Wurmstädt wurde Bezirksmeister in der männlichen U20. Foto: privat

Ergebnisse

03./04.02.

NDM Halle Männer+Frauen, Jugend U20 in Hamburg

(Pressebericht LANDESZEITUNG vom 08. Februar 2018)

Starker Saisonstart für Lara Predki

800 Meter in 2:19,85 Minuten - und das zu Beginn der Saison. "Es war einfach ein optimaler Lauf heute", freute sich LSV-Athletin Lara Predki nach ihrem Wettkampf bei den Norddeutschen Meisterschaften in der Halle in Hamburg. Ihre Kräfte teilte sie sich dabei gut ein - und erkämpfte sich am Ende noch Platz vier vor Marie Pröpsting vom VfL Eintracht Hannover (2:21,76). "Ich bin einfach happy, dass es schon im Februar mit einer Zeit unter 2:20 Minuten geklappt hat." lz

Ergebnisse

27./28.01.

LM Halle Jugend U20 + U16 in Hannover

(Pressebericht LANDESZEITUNG vom 02. Februar 2018)

Bei den niedersächsischen Hallen-Meisterschaften der U20 + U16 in Hannover belegten Samuel Wurmstädt und Jakob Bresser (beide LG Lüneburg/MTV Trb) über 800 m der U20 die Plätze sechs und acht in 2:03,22 und 2:06,86 Minuten.

Ergebnisse

20./21.01.

LM Halle Männer + Frauen, Jugend U18 in Hannover

(Pressebericht LANDESZEITUNG vom 27. Januar 2018)

Wurmstädt und Krempel jubeln

Lüneburg. Zwei zweite Plätze gab es für die hiesigen Leichtathleten bei den niedersächsischen Hallen-Meisterschaften der Männer und Frauen sowie Jugend U18 in Hannover.
Jakob Wurmstädt vom MTV Treubund belegte über 800 m in der U18 in 2:06,83 Minuten Rang zwei hinter Finn Schneider aus Emden, der in 2:06,48 im Ziel war. Da es zwei Zeitläufe gab und beide nicht zusammen liefen, konnte Jakob nicht im direkten Duell – beispielsweise durch den Zielsprint – attackieren.
Zweiter wurde auch Paul Krempel vom TSV Adendorf im Kugelstoßen der Männer mit gestoßenen 14.30 m. Der Sieger Martin Koch aus Göttingen stieß 40 Zentimeter weiter. Fünfter wurde der Adendorfer Tobias Trenker mit 13.16 m.
Marieke Bresser vom MTV Treubund belegte über 800 m der weiblichen Jugend U18 in persönlicher Bestzeit von 2:23,42 Min. Rang fünf. Ihr fehlte nur eine Sekunde für eine Medaille. Es gewann Xenia Krebs aus Löningen in 2:15,07. Lara Predki von der Lüneburger SV wurde bei den Frauen über 800 m Neunte in 2:22,50. upo

Ergebnisse